Clubway feiert 15 Jahre – Feier mit uns und sichere Dir ein exklusives Neukundenangebot! Erfahre mehr >

Warum wir alle genug Schlaf brauchen?

31.01.2023
News

Wir verschlafen etwa ein Drittel unseres Lebens, aber wozu brauchen wir den Schlaf eigentlich? Im Schlaf regeneriert sich der Körper und gelerntes wird abgespeichert. Während wir schlafen, wird das Gehirn aktiv und arbeitet daran, neue und bestehende Erinnerungen zu verarbeiten. Der Schlaf hilft auch dabei, die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit aufrechtzuerhalten und das Immunsystem zu stärken.

Wie viel Schlaf soll es sein?

Menschen brauchen in der Regel zwischen 7 und 9 Stunden Schlaf pro Nacht, um gut funktionieren zu können. Wenn wir zu wenig Schlaf bekommen, können wir müde, schläfrig und weniger leistungsfähig werden. Langfristig kann Schlafmangel auch das Risiko für bestimmte Gesundheitsprobleme erhöhen, wie zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Fettleibigkeit.

Schlaf ist wichtig für unsere Gesundheit

Der Schlaf und seine Phasen

Der Schlafzyklus dauert in der Regel etwa 90 Minuten und wiederholt sich durchschnittlich vier bis sechs Mal pro Nacht. In einem gesunden Schlafzyklus folgt auf eine kurze Einschlafphase die Leichtschlafphase und der Tiefschlaf. Vom Tiefschlaf geht es über den Leichtschlaf in den REM-Schlaf, der den Zyklus abschliesst.

  • Einschlafphase: Sie ist der Übergang zwischen wach sein und schlafen. Der Körper entspannt sich und die Gehirnaktivität nimmt langsam ab. In dieser Phase kann sinkt der Blutdruck, die Atmung wird langsamer und die Körpertemperatur sinkt.
  • Leichtschlafphase: Die zweite Phase des Schlafs ist die Leichtschlafphase, in der die Gehirnwellen langsamer werden und der Körper weiter entspannt. In dieser Phase kann es zu sogenannten “Schlafzuckungen” kommen, bei denen sich die Muskeln leicht an- und wieder entspannen.
  • Tiefschlafphase: In dieser Phase gelangen wir in den Tiefschlaf. Die Gehirnwellen werden noch langsamer und der Körper ist in einer tiefen Entspannung. Der Herzschlag verlangsamt sich und der Blutdruck fällt. Wir atmen jetzt sehr langsam und die Muskulatur ist total entspannt. Auch die Körpertemperatur wird auf ein minimales heruntergefahren. Im Tiefschlaf passiert viel, was für eine langfristige Gesundheit wichtig ist. Das Hirn verarbeitet Eindrücke und Informationen des Tages und speichert und festigt neu gelernte, motorische Bewegungen. Deshalb ist für Profisportler diese Phase besonders wichtig.
  • REM-Schlaf: Die letzte Phase ist der Traumschlaf, auch REM (Rapid-Eye-Movement)-Schlaf genannt. In der REM-Phase bewegen sich die Augen schnell hin und her, obwohl der Körper gelähmt ist. Die Atmung ist unregelmäßig, Blutdruck und Puls zeigen Schwankungen. Wir träumen und unser Gehirn verarbeitet den Tag. Sie dient der geistlichen Erholung.

Der Anteil der einzelnen Schlafphasen variiert während der Nacht und im Laufe des Lebens. So verbringen wir in der Regel mehr Zeit in der Tief-Schlaf-Phase in den ersten Stunden der Nacht und mehr Zeit in der REM-Phase in den letzten Stunden der Nacht. Die ersten drei Phasen des Schlafes nennt man auch den “Non-Rem-Schlaf”

Wichtig für die Gesundheit

Schlaf spielt eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung von Gesundheit und Wohlbefinden. Er dient der Erholung und Regeneration des Körpers und Geistes und trägt zur Stärkung des Immunsystems bei. Zusätzlich hilft er, Infektionen und Krankheiten zu vermindern und trägt zur Aufrechterhaltung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit bei. Ein Mangel an Schlaf kann zu Stimmungsschwankungen, Depressionen und Angstzuständen führen.

Durch ausreichenden Schlaf werden eine Vielzahl von wichtigen körperlichen und geistigen Funktionen unterstützt. Während des Schlafs produziert der Körper wichtige Abwehrstoffe, die das Immunsystem stärken und dazu beitragen, Infektionen und Krankheiten vorzubeugen. Schlaf ist wichtig für die kognitive Leistungsfähigkeit, wie zum Beispiel die Konzentration und das Lernvermögen. Außerdem ist Schlaf auch enorm wichtig für die Regeneration und den Aufbau von Muskeln und anderen Geweben.

Wie kann ich die Schlafqualität verbessern?

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedlich ist und es keine "eine-Größe-passt-allen"-Lösung gibt. Deshalb kann es hilfreich sein, einige Strategien auszuprobieren, um für sich die Beste zu finden. Wichtig ist es, körperliche Aktivitäten in den Tagesablauf zu integrieren, aber vor dem Schlafengehen zu vermeiden. Von Koffein- und Zuckergenuss vor dem Schlafengehen ist abzuraten. Das Bett sollte als Ort der Entspannung und des Schlafes betrachtet werden.

Fazit

Insgesamt ist Schlaf ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens und hat zahlreiche positive Auswirkungen auf unsere körperliche und geistige Gesundheit. Es ist daher wichtig, ausreichend Zeit für den Schlaf zu reservieren und eine gesunde Schlafumgebung zu schaffen, um die vollen Vorteile des Schlafes zu nutzen.

Probieren ohne Risiko

Dein Verein kann die Funktionen von Clubway ohne Risiko kennenlernen!

In der 14-tägigen, kostenlosen Testphase könnt ihr alle Funktionen von Clubway, wie das Mitgliederverzeichnis und die Terminverwaltung in Ruhe ausprobieren.

Danach könnt ihr euch ganz einfach für das Paket entscheiden, welches für eure Vereinsverwaltung am besten geeignet ist.

Kostenlos Testen