Blog

Top 5: Die häufigsten Fehler der digitalen Vereinsarbeit

28.01.2022
Nachrichten

Auch Sportvereine müssen mit der Zeit gehen − und warum auch nicht, schließlich machen Neuerungen oft den Alltag leichter. Sie können aber auch gewöhnungsbedürftig sein. Ein gutes Beispiel sind digitale Mitgliederdienste.

Wir haben schon fast 800 Vereinen erfolgreich bei der Digitalisierung geholfen, wobei uns aber auch einige typische Fehler aufgefallen sind. Die fünf häufigsten sind:

1) Mangelhafte Kommunikation. Wenn die Vereinsleitung nicht aktiv und offen über die digitalen Neuerungen informiert, ist unwahrscheinlich, dass diese von den Mitgliedern angenommen und genutzt werden. Die Änderungen sollten nicht nur frühzeitig im Voraus angekündigt werden (ruhig mehrmals!), sondern ihr solltet die Mitglieder auch nach der Einführung des neuen Systems regelmäßig daran erinnern. Informiert auf allen verfügbaren Kanälen (Social Media, E-Mail, Mitgliederzeitschrift, SMS usw.), um wirklich alle Mitglieder bzw. deren Eltern zu erreichen.

2) Keine klare Linie. Bei der Umsetzung der Neuerungen ist Konsequenz Trumpf: Falls beispielsweise ein Teil der Mannschaften an ihren bisherigen Arbeitsweisen festhält, bleibt die Digitalisierung auf halber Strecke. Verfasst daher klare Spielregeln und bezieht alle Abteilungen und Mannschaften aktiv mit ein.

3) Zögerliche Implementierung. Trotz aller Hektik des Vereinslebens sollte der Einführung des neuen Systems Priorität eingeräumt werden, bis alles läuft. Andernfalls zieht sich die Umstellungsphase unnötig in die Länge und den Mitgliedern bleibt unklar, um was es eigentlich geht.

4) Mangelndes Engagement der Verantwortungspersonen. Dies ist eine typische Folge der Fehler 1–3: wegen mangelnden Interesses seitens der Mannschafts- oder AbteilungsleiterInnen kommen die Informationen über das neue System nicht oder nur unvollständig bei den Mitgliedern an. Wenn es euch nicht gelingt, alle Verantwortlichen von den Neuerungen zu überzeugen, sind Probleme vorprogrammiert.

5) Ungeeignetes System. Nicht jede Software ist für jeden Verein geeignet. Ein zu kompliziertes System kann ebenso unbrauchbar sein wie ein zu primitives. Diesen Fehler vermeidet ihr am besten, indem ihr sowohl mit den Anbietern diskutiert als auch andere Vereine nach ihren Erfahrungen fragt.

Bei der Implementierung von Clubway und der diesbezüglichen Unterrichtung der Mitglieder stehen wir eurem Verein gerne mit Rat und Tat zur Seite. Falls ihr das System − wie die meisten Vereine − selbst einrichten möchtet, findet ihr in unseren Video- und schriftlichen Anleitungen alle nötigen Informationen und viele nützliche Tipps.

Lies mehr und reserviere eine kostenlose Clubway-Präsentation für euren Verein.

Allround-Mitgliederservice

Verwaltungsfunktionen rund um das Vereinsleben: Mitglieder, Rechnungen, Kommunikation, Termine und vieles mehr.