Blog

Was bedeutet die Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO) für Sportvereine?

04.01.2022
Nachrichten

Auch in ehrenamtlicher Tätigkeit geführte Freizeitsportvereine sind nicht von den Datenschutzanforderungen der DSGVO ausgenommen − im Gegenteil.

Jeder Verein führt ein Verzeichnis seiner Mitglieder und ist somit verantwortlich für die gesetzeskonforme Aufbewahrung der in diesem enthaltenen personenbezogen Daten. Die Anforderungen der Richtlinie sind auch in praktischer Hinsicht sinnvoll:

  1. Jeder Sportverein muss über eine aktuelle Mitgliederliste verfügen. Diese ist sicher aufzubewahren, also nicht in einer Kladde hinter der Clubheimtheke oder einer unverschlüsselten Excel-Datei auf einem leicht zugänglichen Computer.
  2. Der Verein ist auch seinen Mitgliedern gegenüber für die Sicherheit ihrer Daten verantwortlich. Der Grundgedanke hinter der DSGVO ist der Schutz des Individuums, den selbstverständlich auch der Verein respektieren sollte.
  3. Die Vereinsmitglieder haben das Recht, darüber zu bestimmen, welche Informationen über sie anderen Personen innerhalb und außerhalb des Vereins offenbart werden. In anderen Worten, der Verein darf nicht selbst entscheiden, dass Fotos oder Kontaktinformationen der Mitglieder auf der Vereinswebsite veröffentlicht werden.
  4. Die Verantwortungspersonen des Vereins haben u. a. in Kommunikation und Rechnungswesen die Datenschutzvorschriften einzuhalten. Beispielsweise dürfen Kassenwarte nicht ohne Einverständnis der betreffenden Personen Rundschreiben an die Abteilung senden, die Kontakt- oder Zahlungsinformationen individueller Mitglieder enthalten.
  5. Außerdem haben Mitglieder das Recht, bei ihrem Austritt aus dem Verein die endgültige Löschung ihrer persönlichen Angaben zu fordern. Die Aufbewahrung nicht mehr benötigter personenbezogener Daten ist nicht gestattet.
  6. Die Verantwortung für die DSGVO-Konformität liegt beim Verein selbst und nicht etwa bei Verband, Mitgliedern, Mannschaften oder Dritten. Daher hat der Verein dafür zu sorgen, dass er seine Mitgliederdaten sicher und zeitgemäß verwaltet.
  7. Sorglosigkeit kann teuer sein: Verletzungen der DSGVO werden mit Geldstrafen geahndet − auch im Breitensport.

Ein verantwortungsbewusster Verein speichert seine Mitgliedsinformationen bei einem sicheren Datendienst. Dieser muss jedoch weder teuer noch umständlich sein. In Clubway sind alle für die gesetzeskonforme Vereinsarbeit erforderlichen Datenschutzfunktionen fest integriert.

Lies mehr und reserviere eine kostenlose Clubway-Präsentation für euren Verein.

Allround-Mitgliederservice

Verwaltungsfunktionen rund um das Vereinsleben: Mitglieder, Rechnungen, Kommunikation, Termine und vieles mehr.